Geschichte des ASVV

Am 21. März 2004 wurde die erste Gründungsversammlung vom Airsoft Sport Verein Vorarlberg kurz ASVV abgehalten und der vorläufige Vorstand beschlossen. Die Eintragung in das Vereinsregister der Bezirkshauptmannschaft Feldkirch erfolgte kurz darauf. Das erste Spiel fand dann am 01. Mai 2004 in Göfis statt und die ersten Gästespieler durfte der ASVV am 26. Juni 2004 begrüßen, nämlich Jim und seinen Freund Huck. Das wohl beste aber auch anspruchsvollste Gelände in Doren bespielten wir am 17. Juli 2004 dank der Mithilfe von Veni vom Tiroler Gotchaclub.

 

Nach einigen weiteren Spielen wurden wir auf einen zweiten Airsoftsportverein in Vorarlberg aufmerksam – den Bad Boys. Die Begegnung mit den Bad Boys sollte das weitere Vereinsleben des ASVV entscheidend verändern. Nach weiteren Aktivitäten mit den Bad Boys und dem ASVV entschieden sich die zwei Obmänner doch über eine Fusion nachzudenken, da die Vorteile eines einzigen Vereins auf der Hand lagen. Nach Absprache mit allen Mitgliedern beider Airsoftsportvereine wurde dies einstimmig beschlossen und auch sofort umgesetzt wobei der Name ASVV beibehalten wurde und die Bad Boys sich als eigenes Team eingliederte. Die Obmänner der beiden Vereine übernahmen die Vorstandspositionen als Obmann und Obmann-Stellvertreter, damit ein Gleichgewicht beim ASVV entstand.

 

Ein weiteres Highlight war im Mai 2006 dank unseres fleißigen Mitgliedes Alki. Dort wurde das heutige Vereinslokal in Altach gefunden und nach vielen Umbauarbeiten am 01. Juli 2006, unter Teilnahme von fast 40 Personen, eröffnet.

 

Heute veranstaltet der ASVV professionelle Airsoftspiele in einem Waldgelände und in der eigenen CQB Halle. Auch findet jährlich ein Spanferkelessen am Ende jeder Saison statt.

 

Dieser sehr erfolgreiche Weg des Airsoft Sport Verein Vorarlberg konnte nur mit Hilfe aller Mitglieder und Freunde des Airsoftsports erreicht werden. Der Airsoft Sport Verein Vorarlberg möchte sich an dieser Stelle bei allen für die hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren recht herzlich bedanken.